Metasoph? ~ das Möbiusband

Bevor noch einmal jemand nach dem Begriff des Metasophen fragt, kommt hier eine ErklĂ€rung: das ist eine eigene Wortschöpfung, die mit meiner Neigung zusammenhĂ€ngt, alles aus einer ĂŒbergeordneten Perspektive, der Metaebene, zu betrachten. Wie bitte? Was will das heißen?

das fast magische Möbius-Band
das fast magische Möbius-Band

Das schönste Bild dafĂŒr, das mir dazu einfĂ€llt, ist das phĂ€nomĂ€nale Band des Herrn Möbius , das man sich recht einfach aus einem Streifen Papier herstellen kann ~ und sollte, um die folgenden ErlĂ€uterungen aus eigener Erfahrung nachvollziehen zu können.

Man nimmt also einen Streifen Papier, dreht ein Ende um 180° und klebt die beiden Enden dann zu einem Ring zusammen. Aus dem zweidimensionalen Papierstreifen entsteht so ein dreidimensionales Objekt mit fast magischen Eigenschaften. Versuchen Sie eimal, eine gestrichelte Mittellinie auf eine Seite dieses Streifens aufzumalen ~ ~ ~ das dauert lĂ€nger als zuerst gedacht, denn irgendwann stoßen Sie wieder auf den Anfang Ihrer gestrichelten Linie, und keine Seite des Streifens bleibt leer. Denn das Möbiusband hat nur eine Seite, und auch nur eine Kante, wie man genauso mit einem Stift kontrollieren kann.

Eine Ameise, die das Band entlanglaufen wĂŒrde, könnte also endlos weiterlaufen, wĂŒrde mal aufrecht, mal kopfĂŒber laufen, aber in der Theorie (solange man unterstellt, daß sie sich nur mit den Augen orientiert und dem zweidimensionalen Pfad des Bandes hinterherlĂ€uft) nicht bemerken, daß sie immer wieder im Kreis herumlĂ€uft. Die ‚wahre‘ Natur des Möbiusbandes erschließt sich ihr nur, wenn sie ihrem Geist eine Ebene, eine Dimension mehr eröffnet.

Der Ausstieg aus dem ewigen Kreislauf und die Erkenntnis ĂŒber dessen Natur ist oft erst dann möglich, wenn man die Ebene der alten Erfahrung erweitert und aus einer höheren Perspektive neu bewertet.

Aber das Möbiusband erlaubt noch mehr erkenntnisreiche Spielereien. Schneiden Sie das Band einmal entlang der gestrichelten Mittellinie auseinander. Na? Spannend, nicht wahr? Wiederholen Sie die Sache mit der Mittellinie und schneiden Sie noch einmal. Oder dritteln Sie das Band.

Ich wĂŒnsche Ihnen viel VergnĂŒgen und den einen oder anderen Aha-Effekt! 🙂

Bild Möbiusband Lizenz: CC BY-SA 3.0, Dank an Wikipedia!